Info
Gästebuch / Kontakt


Meine Karriere als Bassist begann im Alter von 15 Jahren - aus Leidenschaft an den tiefen Tönen. Zuvor hatte ich bereits Klavier- und Orgelunterricht, sowie Harmonielehre beim Konzertpianisten Peter von Pachmann. Ihm verdanke ich so einiges was mir in meiner Laufbahn als Musiker zu Gute kam.

Im Laufe meines Bassistendaseins lernte ich alle möglichen Musiker und Stilrichtungen kennen, was meiner musikalischen Entwicklung sehr dienlich war. Im Grunde meines Herzens blieb ich aber immer der alte Rocker.

Derzeitig bin ich auf verschiedenen Gebieten aktiv: Rock, Pop, Unplugged, Cover, Gospel, Country etc. mit Livebands auf der Bühne und in Tonstudios spiele ich die Basslines diverser Produktionen ein. Ab und zu helfe ich auch mal aus, wenn irgendwo ein Basser ausfällt.

Seit August 2011 bin ich Mitglied von THE EAGLE TRAIL, einer großartigen Münchner Band mit recht guten Musikern. Wie der Name schon verrät, werden Songs der wohl jedermann bekannten US-Band THE EAGLES zum Besten gegeben. Ziel ist es, den Sound der Eagles möglichst authentisch wieder zu geben. Nun, das Ergebnis kann sich tatsächlich hören lassen. Hört mal rein!

Des Weiteren bin ich Bestandteil von DARKNESS LIGHT, einer Hardrock-Band vom Feinsten. Hier kann ich mich an den Basslines austoben :-) Die Band schreibt eigene Songs, die man auf CDs, iTunes oder Amazon etc. käuflich erwerben kann. Neues Material wird gerade erarbeitet. Dem einen oder anderen werden die einzelnen Gesichter meiner Bandkollegen bereits bekannt vorkommen. Alle Informationen dazu gibt’s auf der DARKNESS LIGHT Website.

Von 2005 bis 2011 war ich am Bau eines großen Ton/Media Studios mit mehreren Regie- und Aufnahmeräumen etc. maßgeblich beteiligt. Das bauliche und akustische Konzept, sowie die gesamte IT-Landschaft wurde von mir umgesetzt. Herzstück der Hauptregie war damals eine SSL AWS 900+ Konsole. Die Rechner-Hardware bestand im Wesentlichen aus Apple Produkten wie MacPros und iMacs. Als Storage kamen Glyph HDD Systeme zum Einsatz. Dies nur als kleinen Überblick. Eine Aufzählung des gesamten Equipments und aller ausgeführten Arbeiten würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen. Wen's dennoch interessiert kann mich gerne kontaktieren. Leider kam es durch zweifelhafte Aktionen meines damaligen Kollegen zum Bruch aller gemeinschaftlichen Aktivitäten.

Für Songwriting, Sounddesign und Mix-Aufträge zuhause verwende ich ProTools mit amtlichen Plugins u.a. von UAD, Waves, Sonnox, Eddie Kramer, Softube etc.  Betrieben wird das ganze auf einem MacPro sowie einem iMac.

Wen's interessiert, hier noch ein paar Infos zu meinem Live-Equipment:
Mein Lieblingsinstrument ist ein 73er Jazzbass, dem ich in den 80ern eine Badass Bridge und aktive EMGs spendiert habe. Der Umbau hat dem Bass sehr gut getan. Inzwischen wurden die aktiven EMG durch passive Häussel PUs ersetzt. Der Steg PU liefert 10% mehr Output und knurrt ganz ordentlich.

Ein 76er Rickenbacker 4001, sowie ein Thunderbird und ein Precision Fretless ergänzen meine bescheidene Sammlung im hochwertigen elektrischen Bereich. Bei Unplugged Konzerten benutze ich ab und zu einen Acousticbass und für kleinere Events kommen schon mal die günstigeren Bässe von Fender Squier etc. zum Einsatz. Der Fender/Squire JB steht übrigens meinem 73er US JazzBass nicht viel nach. Preis/Leistung ist top! Gleiches gilt für meine Fender Squire Telecaster. Wahnsinn was man für dieses Geld an Qualität bekomt.

Meinen Sound besorgt eine Demeter Röhrenvorstufe der H-Serie, sowie bei Bedarf ein kleines silbernes Kästchen aus dem Hause Tech21, das auf den Namen VTBassDI hört. Der Demeter Preamp ist studiotauglich und wirklich zu empfehlen. Die nötige Kompression erledigt der bewährte dbx 160A. Verstärkt wird das ganze von einer Eden-Endstufe, die mit ihren 1250 Watt und dickem Netzteil keine Probleme mit den tiefsten Tönen hat. Gepaart mit einer 6x10 von Epifani lässt das Paket keine Wünsche offen. Meine 212er Neo von GK begeistert ebenfalls. Der 12er Sound ist schon klasse, insbesondere mit dem Fretless.

Kabellos ist geil! Seit 2003 ersetzt eine unermütlich arbeitende Sennheiser Funkstrecke der Serie EW100 mein dickes Instrumentenkabel. Diese Investition hat sich gelohnt. Die Übertragung arbeitet bisher fehlerfrei und absolut sauber. Das Gerätchen gibt mir die Freiheit, auf der Bühne (und drum herum) spazieren zu gehen :-)

Seit kurzem gehört auch ein drahtloses InEar Monitorsystem zur Ausstattung. Eigentlich hatte ich mich immer dagegen gewehrt, aber inzwischen musste ich meine Meinung revidieren. Es ist schon toll, wenn man, egal wo man sich befindet, immer alles super gut hört - ohne nervendes Feedback und in angenehmer Lautstärke! So werden Spaziergänge auf der Bühne zum Spaßfaktor :-)))

Soweit so gut.

Vielen Dank für Euer Interesse

Euer Bernd


Ein paar Impressionen:

DARKNESS LIGHT

Hier bei den Augsburger Sommernächten 2019 im Stadtmarkt

Tropische Hitze, deshalb "beinfrei"!

Auch mein alter Rickenbacker Bj 1976 muss ab und zu herhalten ;-)















Vielen Dank an Martin Vill für die Fotos!

DARKNESS LIGHTLIVE AT THE MATRIX
Mitgeschnitten und auf CD gebannt














Vielen Dank an Martin Vill für die Fotos!

DARKNESS LIGHT
Live at the Matrix
Releasd: November 8, 2019


DARKNESS LIGHT
Rock n' Loc Festival Markt Wald


DARKNESS LIGHT in der Siegerlandhalle. 
 
Deutscher Rock & Pop Preis 2018 in Siegen:
1. Preis bestes Rockalbum 2018 :-)))


THE EAGLE TRAIL
Burg Stettenfels 2018

Hotel California...   ♬ ♪ ♫

Pirat?   ;-)


Die neuen Häussel PU's in meinem alten P-Fretless.

Jetzt als JP, mit nachträglich zusätzlicher Fräsung für Bridge PU mit 10% mehr Output! Knurrrrrrrrr! Der Bass macht richtig Laune :-)))

Mit dem umgebauten Fretless und den Kolleginen und Kollegen von FUNPLUGGED im Rock-Cafe.



THE EAGLE TRAIL
Kulturina 2017 Gersthofen.




THE EAGLE TRAIL in Salzburg, Open Air.

Wohlfühlathmosphäre....  :-)



THE EAGLE TRAIL im Kultur-Biergarten 7-Eichen/Affalterbach

                                                                                                                                                                                                                                                                 



MADDOX 2014 in Salzburg

Eddie, Bernd und Wolfgang

 
 



                                                                                                                                                                                                     
2008 mit MADDOX






RASTOFF UNLIMITID, damals eine beeindruckende Formation

1982 Der neue Fretless wird ausprobiert und mit Rastoff eingeweiht :-)




1978 LIONHEARD, schon ziemlich rockig



1978 kurzzeitig mit Mephisto on Stage

1974 mit den HURRICANES, auch mal an den Keys und ein paar Tage jünger ;-)


Disclaimer



Impressum:

Anbieter im Sinne des TDG/MDStV:

Bernd Sparhuber * St-Lukas-Str. 44  *  86169 Augsburg
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Bernd Sparhuber
Copyright © 2007 - www. bernd-sparhuber.homepage.t-online.de - All rights reserved.

Top